Lerngang: wert-voll leben & sinn-voll arbeiten – Quellen und Wurzeln lebendiger Spiritualität

Spiritualität fragt nach der „Mitte“, nach dem „Herz aller Dinge“, nach dem, was wesentlich und wertvoll ist in unserem Leben und Arbeiten. Sie ist das, was sinnvolles Menschsein ausmacht, und zugleich die Quelle und Wurzel aller unserer Aktivitäten und Beziehungen. In diesem Sinne bereichert Spiritualität auch unser berufliches Leben.

Der erste Ort, an dem sich Spiritualität zeigt und ausprägt, sind wir selbst. An
unseren Haltungen, an unserer Kommunikation, an der Art, wie wir in Begegnungen gehen, zeigt sich der Werte- und Lebenskompass unserer Spiritualität. Von hier aus strahlt sie in die verschiedenen Sinn-Dimensionen unseres Lebens und Arbeitens hinein.

Das Thema „Spiritualität“ hat wegen seiner großen Bedeutung gegenwärtig eine enorme Konjunktur, was dazu beiträgt, dass es recht diffus und wolkig wirkt und den Charakter einer Sprechblase annehmen kann. Es ist daher besonders wichtig, sorgfältig zu überlegen, was Spiritualität in einer bunten und vielfältigen Gesellschaft bedeuten kann. Dabei ist es uns besonders wichtig, eine praxis- und lebensnahe Spiritualität zu entwickeln, sozusagen eine alltagsfähige Spiritualität der kleinen Dinge.

Dieser trägerübergreifende Lerngang bietet ein sinnorientiertes Konzept, in dem die Möglichkeiten der Spiritualität vielfältig und gründlich bedacht werden. Spiritualität soll uns dabei unterstützen, Wachstum bei uns und anderen zu ermöglichen, Menschen zu „begeistern“ und ein gutes Miteinander zu fördern.

Das Basis-Seminar ist Voraussetzung für die Teilnahme an den beiden Aufbauseminaren.

Zielgruppe:

Führungskräfte in Gesundheits- und Sozialeinrichtungen, stellvertretende und angehende Führungskräfte;
am Thema interessierte MitarbeiterInnen (Basis-Seminar und Aufbauseminar 1)

Methoden:

Einsatz professioneller, praxisorientierter Workshopmethoden: kurze Theorie- impulse, erfahrungs- und praxisbezogene Übungen, Trainings in konkreten  Situationen, Rollenspiele, Fallbeispiele und „best-practice“- Referenzen,    Kleingruppenarbeit mit Erfahrungsaustausch und Themen- bzw.  Fallpatenschaften, Textmeditationen, Focusing-Erfahrungen und Kreativübungen

Lerntagebuch: persönliches Reflexionsinstrument und Ergebnissicherung

Strukturierter Erfahrungsaustausch zwischen den LerngangsteilnehmerInnen und   Förderung des sozialen Lernens

Lerngangsstart: 04. Apr. 2018
Lerngangsende: 26. Sep. 2018
Lerngangspreis: 1.460,00 (exkl. 10 % USt)
Veranstaltungsort: Parkhotel Stroissmüller, Bad Schallerbach
Ansprechperson: Mag. Adelheid Bruckmüller

Nähere Informationen finden Sie in der Lerngangsbroschüre.

Das Basis-Seminar des Lerngangs kann auch als Einzelseminar besucht werden.