Universitätslehrgang Health Care Management mit Schwerpunkt Pflegemanagement

Pflegemanagement setzt fundiertes Fachwissen voraus und agiert in den unternehmerischen Gesamtzusammenhängen. Zukunftsorientiert managen in der Pflege bedeutet: Vernetzung der MitarbeiterInnen aller Berufsgruppen orientiert am Dienstleistungsprozess und eine enge Kooperation mit dem Umfeld. Die Basis bildet ein personenbezogenes und soziales Management, das die Motivation und Entwicklung der MitarbeiterInnen fördert. Dieses, verbunden mit unternehmerischem Management (fundierte betriebswirtschaftliche Planung und Steuerung), gestaltet die Wettbewerbsfähigkeit von Gesundheits- und Sozialeinrichtungen. Es geht um innovative und vernetzte Lösungen im Spannungsfeld zwischen Ökonomie und am Menschen (PatientIn, BewohnerIn, KlientIn, MitarbeiterIn) orientierter Qualität und Ethik.

Zielgruppe:

Führungskräfte der Pflege aus Krankenhäusern, Sonderkrankenanstalten, der stationären oder mobilen Langzeitpflege, Reha-Einrichtungen, Kuranstalten, VertreterInnen von Trägerorganisationen

Lerngangsziele:

Die TeilnehmerInnen bzw. die Studierenden

  • entwickeln ein professionelles Selbstverständnis als (Pflegedienst-)LeiterInnen.
  • analysieren und entfalten ihr persönliches Potential im Sinne von Leadership.
  • entwickeln ihr Führungsverhalten und die berufliche Führungsrolle.
  • vertiefen ihr fachliches Wissen zukunftsorientiert.
  • optimieren die Fähigkeiten zum wissenschaftlichen Arbeiten und zur
    systematischen Betrachtung von Pflege aus einer wissenschaftlichen Perspektive.
  • können ihre Organisation analysieren, Entwicklungsfelder definieren und
    akzeptierte Entwicklungsprozesse gestalten.
  • kennen die Methoden der empirischen Sozialforschung und entwickeln
    theoriegeleitet Handlungsfelder zur MitarbeiterInnen- und Gesundheitsförderung.
  • wenden die Prinzipien des modernen Personalmanagements und der
    Organisationsentwicklung an.
  • kennen die Programme des Qualitäts-, Prozess- und Risikomanagements und
    wenden diese kundInnenorientiert an.
  • kennen Führungs- und Kommunikationsprozesse zur Steigerung der Zufriedenheit und Entfaltung der MitarbeiterInnen.
  • erlernen Methoden und Instrumente des unternehmerischen Managements und können diese im beruflichen Verantwortungsbereich zielgerichtet anwenden.
  • positionieren sich und ihre Organisation im Sozial- und Gesundheitsbereich.
    erkennen ihre SystempartnerInnen und entwickeln kooperative und vernetzte
    Lösungen.
  • können strategische Entwicklungsfelder und Prozesse planen, steuern und
    evaluieren.
  • reflektieren ethisch fundierte Führung in wirtschaftlichen und sozialen
    Zusammenhängen.

Zulassungsvoraussetzungen:

  1. ein Hochschulabschluss eines ordentlichen österreichischen oder gleichwertigen ausländischen Studiums oder
  2. eine Qualifikation wie folgt, wenn damit eine dem Abs. 1 gleichzuhaltende
    Qualifikation erreicht wird:
  • allgemeine Hochschulreife und mindestens 4 Jahre einschlägige, qualifizierte
    Berufserfahrung in adäquater Position und die positive Beurteilung im Rahmen eines Aufnahmegesprächs, das von der Lehrgangsleitung festgesetzt wird. Es können auch Aus- und Weiterbildungszeiten eingerechnet werden. Oder
  • bei fehlender Hochschulreife mindestens 8 Jahre Berufserfahrung.
    Davon mindestens 4 Jahre einschlägige qualifizierte Berufserfahrung in adäquater Position und die positive Beurteilung im Rahmen eines Aufnahmegesprächs, das von der Lehrgangsleitung festgesetzt wird. Es können auch Aus- und Weiterbildungszeiten eingerechnet werden.

Ergänzende Zugangsvoraussetzungen:

  • Berufsberechtigung für den gehobenen Dienst für Gesundheits- und
    Krankenpflege
  • Absolvierung der Weiterbildung: Basales und mittleres Pflegemanagement
    (Weiterbildung § 64 GuKG)

Der Universitätslehrgang Health Care Management mit Schwerpunkt Pflegemanagement wurde als Ausbildung für Führungsaufgaben gemäß § 65a Gesundheits- und Krankenpflegegesetz (GuKG) vom Gesundheits- und Krankenpflege-Beirat anerkannt. Diese Ausbildung wird in der Novelle zur Gesundheits- und Krankenpflege-Lehr- und Führungsaufgaben-Verordnung (GuK-LFV) in die Anlage 7 aufgenommen.

Im Zuge des 1. + 2. Semesters des Universitätslehrganges findet die Weiterbildung Bereichsleitung § 64 GuKG (siehe S.18f). Informationen zur IBG-Bildungspyramide „Management in der Pflege“, dem mehrstufigen und aufeinander aufbauenden System an Qualifikationen mit gesetzlich verankerten Abschlüssen (Zeugnis, Diplom und Master) finden Sie hier.

Der Universitätslehrgang Health Care Management mit Schwerpunkt Pflegemanagement wurde von Lebenswelt Heim, Bundesverband der Alten- und Pflegeheime Österreichs, zum E.D.E.-Zertifikat akkreditiert. Durch Absolvierung eines Zusatzmoduls wird den AbsolventInnen des Universitätslehrgangs das E.D.E.-Zertifikat für HeimleiterInnen auf Antrag zuerkannt.

Dauer:

5 Semester berufsbegleitend

  •  Am Beginn des 3. Semesters (Sept. 2019) wird den TeilnehmerInnen das
    Zeugnis der Weiterbildung „Bereichsleitung“ verliehen.
  • Im Juni 2020 (= nach 4 Semestern) wird das Diplom Pflegemanagement
    (Dipl. PflegemanagerIn / 30 ECTS) zum Abschluss des Schwerpunktes
    Pflegemanagement vom IBG überreicht.
  • Im Sommersemester 2021 wird den AbsolventInnen der akademische Grad „Master of Science Health Care Management (MSc)“ verliehen (90 ECTS)

Veranstalter in Kooperation:

Donau-Universität Krems
Fachbereich Gesundheits- und Krankenhausmanagement
Department für Management im Gesundheitswesen
Dr.-Karl-Dorrek-Str. 30
AT-3500 Krems
www.donau-uni.ac.at

Preis des Universitätslehrganges:

Euro 14.395,00 (für 5 Semester: davon Euro 2.495,00 exkl. 10 % USt und Euro 11.900,00 USt-frei) – (siehe IBG-Teilnahmebedingungen)

Veranstaltungsort: Parkhotel Stroissmüller, 4701 Bad Schallerbach

Ansprechperson: Mag. Adelheid Bruckmüller

Nähere Informationen finden Sie in der Lerngangsbroschüre.

Stimmen der TeilnehmerInnen

Sehr hohes Niveau sowohl bei der Auswahl der Themenfelder als auch bei den Vortragenden. Sehr gute Vorbereitung und Begleitung durch das IBG. Auf jeden Fall weiter zu empfehlen! Danke!

Interessante Inputs, brilliante Vortragende, praxisorientiert

Mein persönlicher Lernerfolg und meine Entwicklung während der 2 Jahre schätze ich sehr hoch ein!

Tolle Ausbildung, sowohl für die persönliche Weiterentwicklung als auch für das berufliche Weiterkommen! Hohes Niveau, TopreferentInnen, werteorientiert, praxisnah, Erwachsenenbildung wie sie sich wirklich gehört! Danke! Ihr seid ein tolles Team!

Sehr empfehlenswert, gute Betreuung durch IBG_Team, sehr gute Auswahl an Vortragenden, hoher Lerngewinn durch Praxisrelevanz der Themen und Fachexperten als Vortragende, IBG = lernende Organisation = Feedback der TeilnehmerInnen hat hohen Stellenwert!
Benjamin Koller (Pro Humanitate Seniorenwohnhaus Puch)