Basis-Seminar: wert-voll leben & sinn-voll arbeiten – Quellen und Wurzeln lebendiger Spiritualität

Spiritualität fragt nach der „Mitte“, nach dem „Herz aller Dinge“, nach dem, was wesentlich und wertvoll ist in unserem Leben und Arbeiten. Sie ist das, was sinnvolles Menschsein ausmacht, und zugleich die Quelle und Wurzel aller unserer Aktivitäten und Beziehungen. In diesem Sinne bereichert Spiritualität auch unser berufliches Leben.

Der erste Ort, an dem sich Spiritualität zeigt und ausprägt, sind wir selbst. An unseren Haltungen, an unserer Kommunikation, an der Art, wie wir in Begegnungen gehen, zeigt sich der Werte- und Lebenskompass unserer Spiritualität. Von hier aus strahlt sie in die verschiedenen Sinn-Dimensionen unseres Lebens und Arbeitens hinein.

Inhalte:

  • praxisnahe und alltagsfähige Spiritualität erkunden
  • Quellen und Wege der Selbstentwicklung und Selbstführung finden
  • Persönlichkeit verstehen
  • die Macht der Worte und Kraft der Gedanken entdecken
  • wert-voll leben und arbeiten
  • Halt und Haltungen entwickeln
  • persönliche Resilienz
  • über das (christliche) Menschenbild nachdenken
  • inspirierende Weg-Weisungen aus den Kraft-Quellen der Spiritualität

Methoden:

kurze Theorie-Impulse, erfahrungs- und praxisbezogene Übungen, Trainings in konkreten Situationen und Rollenspielen, Fallbeispiele und „best-practice“-Referenzen, Kleingruppenarbeit mit Erfahrungsaustausch und Themen- bzw. Fallpatenschaften, Textmeditationen, Focusingerfahrungen und Kreativübungen

Zielgruppe:

Führungskräfte in Gesundheits- und Sozialeinrichtungen, stellvertretende und angehende Führungskräfte, am Thema interessierte MitarbeiterInnen

*) Das 3-tägige Basis-Seminar ist als Einzelveranstaltung konzipiert. Gleichzeitig stellt das Basis-Seminar den Einstieg (Grundlagen) in den Lerngang „wert-voll leben – sinn-voll arbeiten“ dar.

 

Termin: 27. – 29. Mär. 2019
Seminarpreis: Euro 595,00 (exkl. 10% USt)
Gruppengröße: mind. 10 bis max. 16 Personen
Veranstaltungsort: Parkhotel Stroissmüller, Bad Schallerbach
Trainer: apl. Univ.-Prof. Dr. Eduard Zwierlein M.A., Dipl.-Päd. Sabine Zwierlein-Rockenfeller
Ansprechperson: Mag. Adelheid Bruckmüller